NovRev1918 neu kl

Logo Text2

Tagungsthemen

In unserem, in der Edition Bodoni geplanten Buch, werden alle für das Symposium erarbeiteten Beiträge veröffentlicht …

… gilt es doch vor allem die Frage zu behandeln, welche Rolle die Räte bei der Formulierung und Durchsetzung politischer Forderungen spielten und ob daraus – angesichts der heute in vielen Staaten erhobenen Forderungen nach neuen Formen demokratischer Teilhabe – Schlussfolgerungen und Lehren für die Gestaltung vergangener und gegenwärtiger politischer und gesellschaftlicher Verhältnisse gezogen werden können.

Leider – nicht alle können am 9. Mai 2018 im KulturGut Alt-Marzahn vollständig alles Erarbeitete vortragen, dafür reicht der Tag nicht.

Die Organisatoren bemühen sich um eine thematisch systematisierte Gliederung der Veranstaltung, so dass  Symposiums-Gäste, z.B. auch interessierte LehrerInnen, den Besuch dieses Außerschulischen Lernortes für Leistungskurse zu einzelnen Themen rechtzeitig in den Stundenplan aufnehmen können.

Der Symposiumsablauf wird hier später veröffentlicht. Bis dahin unsere ...

Vorschau

Unter Arbeitstiteln wird durch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, in Vorbereitung auf das Symposium, derzeit an folgenden Themen gearbeitet:

Die Novemberrevolution in der Historiographie der Bundesrepublik-D. (Ottokar Luban)

Räte in Berlin 1918 bis 1920. (Axel Weipert)

Revolution und Rätebewegung in Berlin-Friedrichshain 1918/19. (Werner Ruch)

Rätebewegung in Berlin Lichtenberg und die Konterrevolution. (Jürgen Hofmann)

Rätebewegung in Berlin Neukölln 1918/19. (Henning Holsten)

Rätebewegung in Thüringen. (Mario Hesselbarth)

Rosa Luxemburg und die Räte. (Eckhard Müller)

Clara Zetkin und die Räte. (Marga Voigt)

Frauen in den Räten 1918/19. (Felicitas Söhner)

USPD, Deutscher Metallarbeiter-Verband und die Streikbewegung 1918/19. (Reiner Tostorff)

Das Netzwerk der Konterrevolution 1918/19. (Klaus Gietinger)

Rätebewegung und Konterrevolution in den programmatisch-politischen Debatten der SPD nach der faschistischen Machtübernahme. (Jörg Wollenberg)

Rätebewegung in Deutschland 1918/19 und Antifa-Ausschüsse 1945 - Ein Vergleich. (Peter Brandt)

Keine Wiederholung der Fehler von 1918. Die Diskussion um die Lehren der Novemberrevolution 1945/46. (Günter Benser)

Sozialpolitische Errungenschaften der Novemberrevolution und die Sozialisierungsforderungen des Deutschen Metallarbeiterverbandes. (Frank Heidenreich)

Räterepublik Westberlin? Die Außerparlamentarische Opposition Ende der 1960er Jahre und ihre Lehren aus der Novemberrevolution. (Reiner Zilkenat)

Die Runden Tische in der DDR 1989/90 – eine andere Form des Rätegedankens? (Stefan Bollinger und André Hahn)