NovRev1918 neu kl

Logo Text2

001 ineigenersache kl

Unser Kolloquium 2015: In der alten Bundesrepublik war der 8. Mai bekanntlich immer ein sperriger Gedenktag. Bereits 2015 stand er unter der besonderen Auseinandersetzung des bundesdeutschen Verhältnisses zu Russland und den anderen Nachfolgestaaten der Sowjetunion. Die Kriegsgefahr ist 70 Jahre nach der Befreiung vom Faschismus in Europa wieder spürbar.

Aus Anlass dieses Jahrestages organisierte der Förderkreis der Archive und Bibliotheken der Geschichte der Arbeiterbewegung e.V. und das Zeitgeschichtliche Archiv des Berlin-Brandenburger Bildungswerk e.V. das Kolloquium:

Eine „Stunde Null“ in den Köpfen? 1945 – Zur geistigen Situation nach der Befreiung.

002 stundenull

ISBN 978-3-940781-70-3, 18,- €

 

Die Tagungsbeiträge und weitere Aufsätze wurden in einem gleichnamigen Buch veröffentlicht. Es erschien in der Reihe "Zwischen Revolution und Kapitulation - Forum Perspektiven der Geschichte" im Verlag "edition bodoni" (Buskow bei Neuruppin). Rezensiert wurde der Tagungsband später von Dr. sc. phil. Stefan Bollinger in den Wissenschaftlichen Mitteilungen, Prof. Dr. phil. habil. Manfred Weißbecker im ND, Nelli Tügel in der JW, Dr. sc. Elke Reuter im kulturwissenschaftlich-politischen Portal GlobKult, Prof. Dr. sc. phil. Heinz Niemann im Fachjournal „Arbeit- Bewegung – Geschichte“, Prof. Dr. sc. phil. Ludwig Elm in der UZ, Dr. Andreas Marquet in Archiv für Sozialgeschichte der Friedrich-Ebert-Stiftung und Prof. Dr. Rolf Badstübner in der Zeitschrift für Geschichtswissenschaft.

Rezensionen erschinen darüber hinaus von Dr. Hartmut Henicke in dem Periodikum “Mitteilungen des Förderkreises Archive und Bibliotheken zur Geschichte der Arbeiterbewegung”, Arnold Breuer in der Vierteljahresschrift “Z. Zeitschrift für Marxistische Erneuerung”, Prof. Dr. Kurt Schneider in der Monatszeitschrift “Links! Politik und Kultur für Sachsen, Europa und die Welt” (Dresden), Prof. Dr. sc. Jürgen Hofmann auf dem Internetportal der “Leibniz Sozietät der Wissenschaften” und Dr. Holger Czitrich-Stahl im Rundbrief der “ITH. International Conference of Labour end Social History” (Sitz: Wien).

 

003 kulturgutmarzahn kl 004 ineigenersache kl

 

 

005 ineigenersache kl 006 ineigenersache kl